Alle Artikel zum Thema: the airborne toxic event

„Deutschland ist uns sehr wichtig“

mikel-jollett

In ihrer Heimat USA sind sie bereits gefragte Stars, in Deutschland noch ein Geheimtipp: The Airborne Toxic Event (TATE). Doch spätestens mit dem erscheinen ihres zweiten Albums „All At Once“ am 6. Mai könnte sich dies ändern. Denn schon bevor der Longplayer im Laden steht ist die Band auf Promotour gegangen, hat seit Februar viele Konzerte in Deutschland und Europa gespielt – und dabei fast komplett das neue Werk präsentiert.

The Airborne Toxic Event – All At Once

the-airborne-toxic-event-all-at-once

2004 wurden The Airborne Toxic Event von Mikel Jollett in Los Angeles gegründet. Die fünfköpfige Band wurde nach ihren ersten Auftritten in den USA zum Geheimtipp, dennoch ließ man sich viel Zeit bis zum Debütalbum, das wie die Band hieß und 2008 erschien.

The Airborne Toxic Event

the-airborne-toxic-event

Passender hätte die Location nicht sein können. Im Münchner Ampere, gleich neben der Muffathalle gaben sich The Airborne Toxic Event am Mittwochabend die Ehre. Rund eineinhalb Jahre nach dem Auftritt im 59:1 kehrte die Band aus Los Angeles zurück in die bayerische Landeshauptstadt, die sie liebt und schätzt. Aktuell sind Sänger Mikel Jollet und seine vier Mitstreiter auf "European Residency Tour", spielen dabei im Februar jeden Freitag in Berlin, zwischendurch werden andere Locations bedient. So auch München.

The Airborne Toxic Event

the-airborne-toxic-event

Mi. | 16. Februar | München | Ampere

Sie waren einer der Newcomer im Jahr 2009: The Airborne Toxic Event. Ihr schaurig schöner, trauriger und mitreißender Song „Sometime Around Midnight“ hat sich in den Köpfen festgebrannt und mit ihrem Debütalbum, das den Namen der Band trägt, bauten sich TATE aus Los Angeles auch hierzulande eine treue Fangemeinde auf. Nach der Live-DVD „All I Ever Wanted“, die im November 2010 veröffentlicht wurde, kann man die Band um Sänger Mikel Jollett nun endlich wieder Live auf der Bühne erleben.